Warum hat Lena den Eurovision Song Contest gewonnen?

Mai 30, 2010

Deutschland hat es geschafft! Mit Lena Meyer-Landrut und „Satellite“ haben wir uns, nach 28 Jahren wieder den Eurovision Songcontest nach Deutschland geholt, in das Siegerland. Doch warum kam Lena bei den Europäern so gut an?

Zuerst einmal muss man sagen, wie sie ja dem Publikum bekannt wurde. Das war bei einer Show, in der niemand anderes als 3-facher Grandprix Teilnehmer Stefan Raab, „unseren Star für Oslo“ gecastet hat. Das muss man sich mal vorstellen, gecastet. Nun, man muss dazu sagen, dass die Castings gar nicht gesendet wurden, sondern es gleich mit der Vorrunde los ging. Unter 20 Teilnehmern konnte sich Lena behaupten. Dann, nach „Unser Star für Oslo“ stürmte sie die deutschen Charts mit gleich 3 Titeln in den Top 5. Das muss man sich auch mal überlegen, 3 Titel, und gleich soweit vorn in den Charts. Nun, dafür schienen es allerdings keine Dauerbrenner gewesen zu sein, denn nur „Satellite“ konnte sich bis heute noch behaupten, seit 16. März. Doch was steckt dahinter? Wer ist Lena jetzt eigentlich?

Das Musikgeschäft ist ein dreckiges Geschäft, die Künstler werden nicht umsonst sorgfältig ausgesucht. Sie sind auch nur Ware, die immer wieder hin und her gereicht wird. Wer nicht gut ankommt beim Publikum, nichts neues hat, der ist schnell weg vom Fenster, und so ist es auch mit den Mediengegnern, wenn man nicht bereit ist, sich den Medien über zu öffnen, hat man verspielt. Dann ist die Karriere bald zu Ende.
In der Musikbranche kommt es schon lange nicht mehr auf Talent an, es kommt auf Vermarktung und Neuheit an, wenn man noch frisch und unverbraucht ins Musikgeschäft einsteigt und man richtig vermarktet wird, kann man schnell berühmt werden und dadurch die Charts erobern. Um Lena wurde ja sehr viel Werbung gemacht, das machte sie in Deutschland so berühmt, doch wie übertrug sich das auf Europa?

Nun der diabolische Plan der Musikbranche sieht vor, dass man auch international, europaweit Werbung macht, dies geschah durch Fernsehauftritte und Interviews, und natürlich durch die Zusage von vielen Moderatoren. Der Eurovision Song Contest ist ja nun wirklich kein Ereignis von internationaler Größe, wie z.B. andere Musikawards. Deutschland konnte es sich also leisten, wieder einmal zu gewinnen. Durch die ganze Show um Oslo und Lena schwappte das natürlich auch ins Ausland.

Denkt man nuin nämlich mal andersherum, nämlich, dass wir verloren hätten, dann wäre Lena auch schon wieder in Vergessenheit geraten. Sie musste quasi gewinnen. Doch wie geht es nun weiter?

Ich habe es ja schon öfters erwähnt, dass sie nach oslo, sollte sie nicht gewinnen, wovon ich aber ausging, ersteinmal einen Karrierebruch erleiden wird. Dazu kam es nun nicht. Doch dennoch bleibt die Prognose, dass sie ihrer Karriere einen guten Schwung geben kann, wenn sie den Medien offener gegenüber tritt. Skandälchen sind da fast vorprogrammiert, das werden wohl aber eher Kindereien als ernste Skandale sein. Immerhin ist sie keine Britney. Natürlich bedeutet der Sieg in Oslo ach einen finanziellen Erfolg für Stefan Raab.

Ich ahne leider schlimmes, dass man annehmen wird, dass das Format geklappt hat und wieder klappen könnte, und man nächstes Jahr wieder casten wird. Dem Bohlen wirds übrigens egal sein, der hat ja genug zu tun.

Wie die Karriere von Lena aber nun weiter geht, wird sich erst zeigen. Möglicherweise wird sie Preise bekommen, mit diversen anderen Künstlern zusammenarbeiten, weiterhin TVTotal unterstützen, etc. Der Eurovision Sieg wieder leider aber auch ein Ende haben, und das kommt schneller als man denkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: