Zeitreisen in den 80ern

Mai 23, 2010

Zeitreisen schienen in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts ziemlicher Beliebtheit erfreut gewesen zu sein. Dies hat sich besonders in Filmen wie „Zurück in die Zukunft“ und „Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit“ gezeigt, welche es sogar zu Fortsetzungen geschafft hat.
Wer die Filme gesehen hat, insbesondere „Zurück in die Zukunft„, der weiß um die Komplexe der Zeitreisen und dessen Konsequenzen. Diese Konsequenzen, wie z.B. das Großvaterparadoxon, welches besagt, dass man, wenn man in die Vergangenheit reist und seinen Großvater tötet, der eigene Vater niemals geboren wird und man selbst schließlich auch nicht, werden in „Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit“ vollkommen außer Acht gelassen. Hingegen in „Zurück in die Zukunft“ Marty McFly es schaffen muss, dass seine Eltern 1955 wieder zueinander finden, ansonsten würde es ihn niemals geben. Die Trilogie sticht mit der Exaktheit vor.
Bill und TedsReise baut hingegen extrem auf Humor auf und soll wohl eher schwachsinnig wirken.
Dennoch kann ich beide Filmreihen nur empfehlen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: