Skandal in der Lebensmittelbranche

April 14, 2010

Gerade bei Galileo (Achtung: zufällig gesehen, nicht regelmäßig^^), habe ich einen neuen Skandal in der Lebensmittelbranche gesehen: Klebeschinken. Der Skandal: Wiederverwertung von Resten. Eigentlich sollten wir ja das beste vom besten bekommen, und dann soetwas. Unfassbar! Erst durfte man kein Rindfleisch wegen BSE essen, dann kein Geflügel wegen der Vogelgrippe, dann der Gammelfleischskandal, die Schweinegrippe und schließlich auch der Analogkäse, und nicht zu vergessen das genmanipulierte Mais und das geklonte Schweinefleisch. Man wird ja nur noch um sein Essen gebracht. Wenn das so weiter geht, kann man bald nichts mehr essen. Oder geht es wie immer nur wieder um Profit?

Advertisements

3 Antworten to “Skandal in der Lebensmittelbranche”

  1. Aesir Sports Says:

    Ich glaub, manchmal ist es ganz gut, wenn wir als Verbraucher nicht „alles“ wissen – wenn ich daran nur denke, wie oft einem Gammel(fleisch) untergejubelt wird, dann wird mir übel…

    greetz
    Furor Germanicus
    Aesir Sports

  2. hanswurst Says:

    Frankenstein war gestern. Heute gibt es Transglutaminase. Schluss mit verräterischen Nähten! GUT, Herr FRIED! Ganz schön WILD, MANN! Ist ja auch nicht verboten. Trotzdem: Wie auch immer die Damen und Herren alle heißen mögen: Ich würde denen mit dem Zeug am liebsten die Rosette verkleben. Und dann mit ihrem Schinken mästen …

  3. gedsslice Says:

    Just want to say what a great blog you got here!
    I’ve been around for quite a lot of time, but finally decided to show my appreciation of your work!

    Thumbs up, and keep it going!

    Cheers
    Christian, iwspo.net


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: