Paranoid – Der Überwachungswahn

Februar 24, 2010

Langsam aber sicher werde ich wohl paranoid, aber es wird immer mehr Realität, wovon ich zuvor nur gesponnen habe. Vor einiger Zeit schon habe ich mir überlegt, dass ich nicht weiß, was manche Programme wirklich machen, die ich auf dem Rechner habe. Im Prinzip könnten das alles Trojanische Pferde von den Firmen sein. Z.B. weiß niemand, ob er nicht ständig gefilmt wird, auch wenn er seine Webcam gerade nicht benutzt. Die Software könnte eigenständig handeln, und via Internet wird man dann quasi von der eigenen Kamera überwacht. Desshalb habe ich vor einiger Zeit schon geraten, dass man seinen Vertrag bei der Telekom kündigen soll und das LAN-Kabel ziehen und nie wieder einen Schritt ins Internet setzen soll!
Ich weiß ja zum Beispiel auch nicht, ob nicht alles mitgeschnitten wird, was mein Mikrofon so aufnimmt, auch wenn ich nichts aufnehme. Es kann ja im Hintergrund dennoch laufen und die Daten übers Internet an die Firmen oder irgendsonstwem senden. Ich weiß das ist paranoid, denn wer soll das schon alles beobachten, das müssen tausende Menschen sein. Dennoch bin ich da sehr seltsam, und habe die Webcam nicht angeschlossen, wenn ich sie nicht nutze. Immerhin kann man heutzutage mit Gesichterkennung Straftäter ausfindig machen. Dazu zähle ich zwar noch nicht, aber man weiß ja nie. Wo ich wohl übertreibe ist, dass ich auch immer das Mikrokabel ziehe, wenn ich nichts aufnehme oder Skype oder Teamspeak oder what ever nutze. Spionage pur. Es gab da auch mal ein Programm namens Team Viewer, mit dem konnte man auf den Desktop des anderen Beteiligten schauen und gegebenenfalls sogar zugreifen. Wenn da nicht auch Dritte ihre Hände im Spiel hatten, weiß ich auch nicht. Doch was soll man dagegen tun, wenn es wirklich so ist?

Kommentar zwischendurch: Soeben kam ein Beitrag dazu auf RTL, also wenn das mal kein Zeichen ist. In Amerika wurden irgendwelche Schüler via Webcam überwacht. Keine Ahnung, was genau war, ich habe es nur nebenbei mitgekriegt, muss man wohl recherchieren. Quelle: RTL Aktuell-.-

Auf Twaldigas‘ Blog habe ich auch bereits erwähnt, dass es möglich ist, dass man per Satellit ein gestochen scharfes Bild aus der Vogelperspektive von jedem beliebigen Ort der Erde haben kann, warum also nicht auch live? Wer weiß, was Google alles kann, und apropos Street View, irgendwann stehen überall Kameras und man kann auf diese zugreifen, das wird kommen.
Alles in allem ist diese Vorstellung wohl übertrieben, doch es kann soweit kommen, man weiß nie, was die Überwachung noch mit sich bringen wird.

Advertisements

Eine Antwort to “Paranoid – Der Überwachungswahn”

  1. Twaldigas Says:

    Du bist wirklich ein bisschen Paranoid. Aber ich glaube so geht es vielen. Manchmal denke ich auch das es das beste wäre sich einfach irgendwo in der Antarktis niederzulassen und dort seine Ruhe zu haben. Was das geheime übertragen per Internet bin ich mir nicht ganz sicher ob das wirklich unbemerkt bleibt. Denn immerhin ist die Leitung irgendwann überlastet mit dem Upload und das merkt man während man spielt oder im TS ist. Ich glaube Programme werden schon gut unter die Lupe genommen um zu gucken was genau sie alles im Hintergrund machen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: