Meinem Traum ein Stück näher *reloaded*

Februar 17, 2010

Ich kam heute nach 10 Stunden Unterricht erschöpft nach Hause und fand einen Brief auf meinem Bett. Er war an mich addressiert. Doch wer schrieb mir schon? Mir fielen spontan nur die Bank wegen der Kontoauszüge oder wieder irgendne Scheinfirma ein, die ihr Geld haben will. Aber der Brief war dick und förmlich. Ah er war vom Kreiswehrersatzamt. Nun gut, ein paar A4-Blätter zum ankreuzen. Nun muss ich angeben, wie meine schulische Laufbahn aussieht, ob ich überhaupt Wehrdiensttauglich bin und welche Gebrechen ich habe. Danach gehts dann in einiger Zeit zur Musterung. Doch ob sie mich da wohl nehmen werden? Wäre schon nicht schlecht, dann hätte ich endlich mal ein Ziel was ich werden könnte. Doch bis dahin muss ich mich wohl noch mit der Schule abquälen. Obwohl es wohl auch nicht verkehrt wäre, öfters mal ein paar Soldaten in die Schulen zu schicken um Vorträge zu halten und den Schülern mal das Leben beim Bund näher zu bringen. Ich finde, das kommt ziemlich zu kurz. Da könnte auch die Bundeswehr etwas mehr Werbung machen. Aber in den Büros sitzen ja wie der Name schon sagt, nur Bürohengste. Jedenfalls muss ich jetzt den ganzen Papierkram erledigen. Dennoch bleibe ich gespannt was aus dieser Karriere noch werden wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: