Sachsen-Anhalt gegen Rechtsextremismus

Februar 1, 2010

Heute erhielt ich eine Broschüre, die uns über Rechtsextremismus aufklären sollte. Darunter befand sich eine Übersicht zu den Heidnisch-Germanischen Symbolen wie Thors Hammer, Odin, Triskele, Lebens- und Todesrune, Irminsul, Odin statt Jesus, Keltenkreuz, Adler und Fisch, Runen; Jugendkulturelle Codes wie Landser, WAR/WAW, Kategorie C, White Power Faust, Skewdriver, ZOG, Zahnrad, Combat 18, Good Night Left Side; Symbole des Nationalsozialismus wie Hammer und Schwert, Hakenkreuz, Schwarze Sonne, Reichsadler, SS, Reichskriegsfahne, Gauwinkel/Gaudreieck, Wolfsangel, Eisernes Kreuz; Symbole verbotener Organisationen wie HDJ, Blood and Honour, Nationale Sammlung, FAP; Zahlencodes des Rechtsextremismus wie 88, 28, 168:1, 14 Words und Szenetypische Bekleidungen wie Consdaple, Masterrace, Pro Violence, Thor Steinar, Doberman, Troublemaker, Eric and Sons, Walhall und schließlich Pit Bull.

Dabei drängt sich einem jedoch die Frage auf, was der ganze Mist soll. SS und SA darf man nicht mehr als KFZ-Kennzeichen tragen. Wie geht das weiter? Wird die Mathematik entschärft? Lernen die Kinder bald 44 + 44 = nicht lösbar, weil die 88 rechtsextremistisch ist? Alltägliches scheint schon rechtsextremistisch sein. Hat man so sehr Angst davor? Eher sollten sie sich mal fargen, warum es soetwas gibt, wie man die Menschen zufriedener machen könnte! Genau so sehe ich es mit einem Hakenkreuz. Es ist zwar das Nazisymbol schlechthin, doch Angst und Schrecken hat es in m,einer generation nicht verbreitet. Auch vor mehr als 100 Jahren war es im Buddhismus ein Symbol der Reinheit, hatte nichts mit Völkermord zu tun. Und genau so soll es wieder werden. Diese Angst vor diesem Zeichen demonstriert doch nur die Macht der Nazis. Es muss einfach wieder legalisiert werden, denn solange es verboten ist, bleibt es weiterhin ein Reiz zur Provokation. Was damals in Deutschland passiert ist, ist eben passiert. Daran kann ich nichts ändern und mit jeder Generation die vergeht, sollte es eigentlich weiter vergessen werden. Der Nationalsozialismus gehört aber nunmal zur Geschichte und Kultur dieses Landes. Daran kann niemand etwas ändern!

Anmerkung: Wenn jemand keine Ahnung davon hat, von dem mir gerade genannten Beispielen, so kann er mich gern fragen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: